Wir teilen unser Wissen und Know-how mit Ihnen.

Ob Neu­entwicklung oder Umformulierung – als Formulierungs­­spezialist freuen wir uns über neue Herausforderungen. Die Tablette bietet unglaublich viele Bearbeitungs­möglichkeiten. Jede Tablette, jede Formulierung ist anders – das macht uns Tag für Tag wissbegieriger.

BIOGRUND bietet Wissen und Erfahrungswerte aus 20 Jahren Formulierungsarbeit in den Bereichen Film-Coating, Dragierung, Tablettierung, Einfärbung und Hilfsstoffen. Dabei beziehen wir uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Kunden aus der Pharma-, Food- und Kosmetik-Branche. Entwicklungen erfolgen stets mit dem Kunden zusammen und sind somit maßgeschneidert. So ergänzt sich gegenseitig das Know-how und beide Parteien profitieren und lernen davon. Daraus gewonnene Erkenntnisse fließen somit täglich in unsere Entwicklungsarbeit mit ein. Der enge Kontakt und die Zusammenarbeit mit Universitäten erweitert unser Know-how ebenso wie das der Studenten. Unsere Erfahrung an aufstrebende Wissenschaftler weitergeben und Wissen durch eben diese zu generieren hilft uns innovativ zu bleiben. Einen aktiven Austausch über neue Themen, Erfahrungen und Wissenswertes, sowie die Suche nach gemeinsamen Lösungswegen bei Problemstellungen durch ein großes Netzwerk ist gewährleistet durch unsere Mitgliedschaft in Branchenverbänden, wie z. B. der IPEC.

VIDEO: Vorteile von ready-to-use Film Coating Systemen – kurz & einfach erklärt

BIOGRUND ist Spezialist für ready-to-use-Systeme. Doch was genau ist das? Unsere ready-to-use Produkte sind homogene trockene Pulvergemische, die alle Bestandteile für einen perfekten Filmüberzug enthalten. Sie sind leicht löslich in Wasser oder organischem Lösungsmittel. In nur einem Schritt kann der Anwender seine Sprühsuspension gebrauchsfertig zur Anwendung vorbereiten. Ready-to-use Pulvermischungen für Filmüberzüge beinhalten filmbildende Polymere, Füllstoffe, Pigmente, Weichmacher und Bindemittel. Die jeweilige Rezeptur wird kundenspezifisch angepasst.

Die Vorteile von ready-to-use Systemen:

  • Farbentwicklung – nahezu jede Farbe ist möglich. Nur ein Material, nur ein Analysenzertifikat
  • Kurze und einfache Herstellung
  • Garantierte reproduzierbare Qualität / batch-to-batch consistency
  • Niedriges Supply-Chain-Risiko, nur ein Lieferant
  • Einfache logistische Handhabung

Suspensionsansatz eines ready-to-use Film Coating Systems (AquaPolish®)

Der Nutzen von Tabletten-/Filmüberzügen

Schutzfilm ohne Funktion

: Bei nicht funktionellen Filmen wird der Tablettenkern mit einem dünnen Filmüberzug/Coating versehen, um bspw. den Wirkstoff zu isolieren und somit dessen Verflüchtigung zu verhindern. Der Schutzfilm verbessert die mechanische Stabilität, die Ästhetik, die Identität, die Lagerbedingungen und die Fließeigenschaften sowie die Oberflächenstruktur der Tablette.

Funktioneller Schutzfilm: Der Tablettenkern wird mit einem funktionellen Coating überzogen, um z.B. eine Geruchs- oder Geschmacksmaskierung zu erreichen. Des Weiteren ist es möglich Schutz vor Umwelteinflüssen wie Oxidation, UV-Strahlung und Feuchtigkeit zu erzielen. Weitere Funktionen sind die gezielte bzw. verzögerte Wirkstofffreisetzung, der Schutz vor Magensäure, Schutz der Schleimhaut und Reduktion von Nebenwirkungen.

Sprühprozess Film-Coating

Herausforderung Film-Coating-Prozess

Bevor, während und nach dem Film-Coating-Prozess muss ein Operator vieles beachten. Einige kritische Parameter gilt es im Vorfeld einzustellen und während des Prozesses zu justieren. Wie unsere Grafik zeigt, spielen dabei folgende Faktoren eine Schlüsselrolle, damit der Prozess zum Erfolg wird:

  • Geometrie der System-Komponenten

    Allein hier können sie an fünf Stellschrauben drehen. Düse-zu-Tablettenbett Abstand & Düse-zu-Düse Abstand, Abstand Düse zum Trommelrand, Aufsprühwinkel und -position.

  • Prozesstemperaturen

    Die Regulierung der Zuluft, Temperatur der Tabletten­bett­oberfläche sowie die Abluft müssen auf das Produkt und die Sprüh­suspension abgestimmt sein. Entscheidend für die Einstellungen ist auch die Prozess­luft­menge und Sprüh­rate. Empfehlung während des Spühprozesses: Regelmäßige Kontrolle der Tabletten­bett­oberflächen-Temperatur mit einem IR-Thermometer.

  • Sprührate

    Sie ist abhängig von der Trocknungskapazität der Anlage, den Tablettenkern-Eigenschaften, den Film-Eigenschaften, dem verwendeten Lösemittel und der Qualität der Justierungen.

  • Trommeldrehzahl

    Die Drehzahl richtet sich nach Trommel­durch­messer, Anzahl und Ausführung der Schikanen/Anti-Slide-Bars, dem Roll­verhalten und der Abrieb­neigung der Tabletten­kerne und dem Füll­grad.

  • Suspension & Tablettenkern

    Für jeden unserer Filmüberzüge erhalten sie Anwendungs­hinweise, die dabei helfen, einen erfolgreichen Sprüh­prozess zu erzielen. Meist variieren dabei die zuvor genannten Parameter, wenn unterschiedliche Polymere in den Film­lacken enthalten sind. So gibt es Unterschiede zwischen magen­saft­resistenten, feuchtig­keits­schützenden, retardierenden oder geschmacks­maskierenden Film­überzügen. Zu guter Letzt spielt die Beschaffenheit des Tabletten­kerns eine bedeutende Rolle. Wie ist die Abrieb­festigkeit oder die Brüchigkeit? Welche Größe und Form hat der Tabletten­kern? Auch beeinflussen Höhe des Tabletten­stegs und der Wölbungs­radius die Maschinen­einstellungen und damit das Ergebnis des aufgetragenen Film­überzugs.

Darüber hinaus gibt es für den Operator weitere Faktoren die Einfluss auf das Sprüh­ergebnis nehmen. Erfahren Sie mehr darüber! BIOGRUND trainiert und schult sie gerne. In regelmäßigen Coating-Workshops vermitteln wir neben theoretischem Wissen zusätzlich praktische Tipps rund um das Thema Coating & Tablettierung. Hier unsere nächsten Veranstaltungstermine…
©2018 - Biogrund GmbH